Khorasan-Zwetschenkuchen

Khorasan-Zwetschenkuchen – Rezept

Zwetschgendatschi – Der Klassiker unter den Blechkuchen als Hefeteig in einer Variante mit dem urigen Getreide Khorasan, auch Kamut genannt

An und für sich arbeite ich auch bei Hefeteigen für Blechkuchen sehr gern mit lang geruhten Teigen, gern auch über Nacht. Diesmal sollte es allerdings spontaner zugehen. Wir hatten am Vormittag beschlossen, dass es am Nachmittag frischen Zwetschenkuchen geben soll.
Als Mehl habe ich Vollkorn-Khorasan in einer sehr feinen und nussig-intensiven Variante verwendet.
Besonders gern mögen wir den Khorasan-Zwetschenkuchen dicht mit Zwetschen belegt und mit Butter-Streuseln. Ein Kuchen wie bei Oma.
Gegen ein zu schnelles Durchweichen des Bodens findet sich in der Zutatenauflistung ein kleiner „Trick“. Lest selbst.

Khorsan-Zwetschenkuchen mit vielen Zwetschen und Butter-Streusel

Kuchen selber Backen:
Khorasan-Zwetschenkuchen

Hergestellt aus Hefefeinteig mit Khorasanmehl und Butter-Streusel.

Rezept für 1 Backblech

Kuchenteig – Hefefeinteig „Khorasan-Zwetschenkuchen“

300 g Khorasan-Vollkornmehl
150 g Vollmilch
——————————————————–
60 g Zucker
45 g Butter (Raumtemperatur)
35 g Eigelb (ca. 2 Stück, Größe „M“)
20 g Hefe, frisch
1 Prise Salz
1/2 Schote Vanillemark
Zitronenschale, unbehandelt einer halbe Zitrone

Außerdem: Mehl zum Arbeiten

Tipp der Brotbackkunst:
Das sehr fein gemahlene und nussig-intensive Khorasan-Vollkornmehl habe ich von bongu bezogen.

Frucht- Belag

2000 g Zwetschen, frisch
50 g Biskuitbrösel (beispielsweise zerstoßene Löffelbiskuit)
50 g Zucker
1/2 Tl frisch geriebener Zimt

Butter-Streusel

250 g Khorasan-Vollkornmehl
100 g Zucker
40 g Vanillezucker
150 g Butter, Raumtemperatur
1 Prise Salz
Zimt, frisch gerieben, nach Geschmack

Tipp der Brotbackkunst:
Für den Vanillezucker die Schale einer ausgekratzten Vanilleschote mit Zucker in ein Gefäß geben und verschließen. Mindestens über Nacht, gern auch über mehrere Tage ziehen lassen.
Wenn Du gleich eine größere Menge bereitest, hast Du sehr intensiven Vanillezucker als Vorrat zuhause.

Herstellung:

Für den Kuchenteig:
Das Mehl mit der Vollmilch verrühren (ca. 3 Minuten in der Maschine).
Anschließend zur Autolyse 30 Minuten abgedeckt bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Nach der halben Stunde Ruhezeit die restlichen Zutaten des Kuchenteiges zugeben und Kneten mit der Maschine:
Stufe I: 5 Minuten
Stufe II: 12 Minuten

Der Teig ist glatt, elastisch und wenig klebend.
Die Teigtemperatur sollte bei 26-27 °C liegen.

Teigruhe: 15 Minuten abgedeckt bei Raumtemperatur.

Den entspannten Teig Rundwirken und weitere 40 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwetschen waschen, längs halbieren und entsteinen. Jede Zwetschenhälftelängs etwa bis zur Mitte einschneiden.

Für die Butter-Streusel
Die Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen vermischen, etwas zusammendrücken und zerreiben, so dass Streusel entstehen.

Nach der Ruhezeit und Hefeteig auf Backblechgröße ausrollen und auf ein gefettetes Backblech geben. Mit einer Igelwalze stippen.


Den Kuchenteig mit den Biskuitbröseln des Frucht-Belages bestreuen und mit den Zwtschenhälften gut belegen.
Mit Zucker und Zimt bestreuen und abschließend mit den Streuseln bestreuen.

Den Kuchen bei Raumtemperatur (21-22 °C) 20-30 Minuten abgedeckt stehen lassen.

Anschließend im vorgeheizten Ofen Backen:

Ober- und Unterhitze, vorgeheizt
175 °C / ohne Dampf
35-40 Minuten

Den Khorasan-Zwetschenkuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Weitere Rezepte für gutes und naturbelassenes Brot & mehr der BrotBackKunst – DER Backschule für professionell gehaltene Brotbackkurse für Jedermann im Haushaltsofen

Das Brot – Rezept ist entwickelt von André Hilbrunner, Gründer und Inhaber der Backschule BrotBackKunst – sowie professioneller Produktentwickler für natürliches Brot , Brötchen und Backwaren.

Das Rezept dient der Orientierung und ist in den meisten Fällen auf die Gegebenheiten vor Ort anzupassen.

Neben den eingesetzten Rohstoffen spielen insbesondere die Lager- und Gärbedingungen der (Vor-)Teige, wie Temperatur und Luftfeuchte, die Teigknetung und die Backbedingungen eine zentrale Bedeutung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments