Urkorn & urige Getreide

Jetzt wird´s urig: Urkorn & urige Getreide – Das Seminar für Brot & Brötchen aus Einkorn, Emmer, Khorasan & Co.

Gelbmehlweizen-Krusti

Die größere Vielfalt an Farben und Formen auf den Äckern, besondere Geschmacksnuancen bei Brot und Brötchen und vermehrte wertvolle Inhaltsstoffe stellen die guten Gründe für die Wiederverwendung von Urkorn und urigen Getreiden dar.

Hierbei ist der Begriff „Urgetreide / Urkorn“ nicht als Qualitätssiegel zu verstehen. Meines Erachtens nach fallen hierunter die beiden Getreidearten Einkorn und Emmer. Diese stellten vor rund 10.000 Jahren den Beginn der Landwirtschaft im Nahen Osten dar, im Bereich des „Fruchtbaren Halbmondes“.
Getreidearten wie beisspielsweise Dinkel, Staudenroggen, Gelbmehlweizen, Hartweizen, Khorasan sind eher Weiter- oder Rückzüchtungen der Urkörner. Hier finde ich die Bezeichnung urige Getreide zutreffender. Mit der Benennung der letztgenannten Arten als Urgetreide kommt es hier meines Erachtens zu einer Verwässerung des Begriffes, was ich doch als sehr schade empfinde.

„In ganz besonderem Maße wird durch die Kombination von Urgetreide, urigem Getreide und den traditionellen handwerlichen Herstelltechniken dieses Backseminars noch mehr als ohnehin üblich natürliches Brot wie zu Omas Zeiten erbacken… oder auch Ur-Omas, Ur-Ur-Omas,… mit neuen und wiederentdeckten Geschmacksprofilen“

Gearbeitet wird mit unterschiedlichen Ur- und urigen Getreiden in Form von Mehl, Schrot und ganzen Körnern. Es entstehen saftige und sehr aromatische Sauerteigbrote und Kleingebäck.
Zahlreiche Informationen über die verwendeten „alten“ Getreidarten runden das Seminar ab

Für den Kurs sind erste Kenntnisse im Umgang und der Bearbeitung von Teigen zu Brot vorteilhaft, doch nicht zwingende Voraussetzung.

Das erste Backseminar findet am Sonntag, 28.04.2019 in der Backschule der Brotbackkunst im ostwestfälischen Rietberg statt.
Das Event hat eine Dauer von gut 7 Stunden. Die Seminargebühr beträgt 220 Euro je Person und beinhaltet neben der professionellen Anleitung den Verzehr und die Mitnahme der Gebäcke, einen Mittagssnack und Getränke, wie Kaffee, Tees, Mineralwasser und Fruchtsaft. Selbstverständlich gibt es alle Rezepte zum Nachbacken.
Zur Kursbeschreibung und den Terminen für 2019 geht es hier:
Urkorn & urige Getreide

Ich freue mich darauf, Euch in meiner Backschule begrüßen zu können und mit Euch die fast vergessenen Getreidesorten wieder zu entdecken und saftige Brote und Kleingebäck daraus zu backen.

Viele Grüße

André

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei